Aktuelles Gesamtübersicht

180 Große und Kleine feiern Johannisfest im Pfarrgarten von Germerode

Di 30.06.2009 23:10
Germerode: Am vergangenen Sonntag kamen 180 Menschen aus dem Kirchspiel Germerode zusammen, um gemeinsam das alljährliche Gemeindefest im Pfarrgarten zu feiern. Dabei wird an Johannes den Täufer gedacht, der ein halbes Jahr vor Jesus geboren ist und ihn später, als beide erwachsen waren, getauft hat. Der Nachmittag begann um 15.00 Uhr mit einem Gottesdienst, in dem der kleine Maximilian Neuenfeldt getauft wurde. Dabei ging es in diesem Jahr ums Verlieren, Suchen und Finden. Zwei Schafe, die Ralf Zindel von seiner großen Herde mitgebracht hatte, erinnerten an die Geschichte vom verlorenen Schaf. Die Tiere wurden gerade von den vielen Kindern mit Begeisterung aufgenommen. Dann galt es für alle Gemeindeglieder, den verlorenen Groschen zu finden, was gar nicht so leicht war, aber von Johanna Schulze am Ende erfolgreich gelöst wurde. Nach dem Gottesdienst unterm Walnussbaum, der musikalisch vom Bläserkreis Bad Sooden-Allendorf unterstützt wurde, wurde das Johannisfeuer entzündet, an dem man Stockbrot backen konnte. Außerdem gab es zunächst Kaffee und Kuchen, dann auch Gegrilltes und kühle Getränke. Die Kinder machten sich unterdessen in verschiedenen Gruppen erfolgreich auf Schatzsuche.
Pfarrerehepaar Schulze ist froh und glücklich, dass das Fest mittlerweile so gut angenommen wird und zu einem Treffpunkt von Jungen und Alten geworden ist. Herzlich danken sie allen, die zum Gelingen dieses wunderbaren Tages beigetragen haben.
GottesdienstPfarrerin Schulze tauft Maximilian NeuenfeldtBläserkreis Bad Sooden-AllendorfDie beiden Schafe zogen die Kinder anStockbrotbacken am Johannisfeuer

» zurück