Aktuelles Gesamtübersicht

Bundespolizei feiert ökumenischen Gottesdienst in der Neustädter Kirche in Eschwege

Do 18.06.2009 16:45
Unzählige blaue Polizeiuniformen bestimmten das Bild in der voll besetzen Neustädter Kirche. Die Bundespolizei hatte zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen aus Anlass der Vereidigung von Polizeimeisteranwärterinnen und Polizeimeisteranwärtern sowie Polizeikommissaranwärterinnen und Polizeikommissaranwärtern. Der Gottesdienst wurde geleitet von Reinhard Natt, dem evangelischen Oberpfarrer in der Bundespolizei, und Pater Andreas Bröckling, dem katholischen Oberpfarrer. An dem Gottesdienst nahmen auch Martin Kröger, der Leiter des Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrums Eschwege, und Dieter Spacek, der ständige Vertreter des Präsidenten der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/ Main, teil. Für einen besonderen musikalischen Akzent sorgte ein Bläserquintett aus dem Bundespolizeiorchester Hannover.
Pater Bröckling bezeichnete in seiner Predigt ein waches Gewissen als Zeichen von Stärke. Gerade im Polizeiberuf sei gewissenhaftes Handeln gefragt. In dem Zusatz zur Eidesformel "so wahr mir Gott helfe" komme zum Ausdruck, dass auch in schwierigen Situationen niemand allein sei: "Wer mit Gott rechnet, muss nicht mehr alles von sich selbst erwarten."
Pfarrer Natt erbat eine Kollekte für die Typisierung von potentiellen Knochenmarks- und Stammzellenspendern. Damit habe man schon einem an Krebs erkrankten Bundespolizisten das Leben retten können.
Oberpfarrer Reinhard Natt begrüßt die Gemeinde

» zurück