Aktuelles Gesamtübersicht

Die Fürstengruft in der Eschweger Marktkirche soll erhalten werden!

Mi 08.04.2009 19:49
Die Fürstengruft in der Eschweger Marktkirche soll erhalten und künftig auch wieder für Besucher zugänglich gemacht werden. Dafür machen sich die Evangelische Stadtkirchengemeinde, die Stadt Eschwege, die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und das Hessische Landesamt für Denkmalpflege als gemeinsame Partner stark.
Bei einem Ortstermin in der Marktkirche am Freitag, den 3. April 2009, konnten alle noch offenen Fragen in Bezug auf die Gruft, die notwendigen Baumaßnahmen und die Kosten geklärt werden.
Demnach kümmern sich das Hessische Amt für Denkmalpflege und die Evangelische Landeskirche um die Maßnahmen, die die Gruft betreffen.
Die Vergrößerung der Einstiegsöffnung und der Einbau einer festen Treppe liegen dagegen in örtlicher Verantwortung. Die Kosten hierfür betragen 35.000€. Verschiedene Sponsoren haben ihre Unterstützung signalisiert.
Der Rotary Club Eschwege hat bereits die Erstellung eines Flyers ermöglicht, mit dem auf das Kleinod der Fürstengruft aufmerksam gemacht werden soll. Der Flyer soll demnächst in Haushalte und Geschäfte verteilt werden. Dafür werden noch Austräger gesucht. Wer dieses Projekt finanziell oder auf andere Weise unterstützen möchte, wende sich bitte an Pfarrerin Sieglinde Repp-Jost, Tel. 3588.
Ortstermin in der Marktkirche

» zurück