Aktuelles Gesamtübersicht

Familiengottesdienst in der Kreuzkirche mit anschl. Zertifizierung des Kindergartens

So 26.04.2009 11:00
Am 26.April werden unser Kindergarten und alle Erzieherinnen im Anschluss an
einen besonderen Familiengottesdienst in der Kreuzkirche zertifiziert. Danach
kann sich unsere Einrichtung sucht- und gewaltpräventiver Papilio-Kindergarten
nennen.
Aber was ist Papilio?
Papilio ist ein Programm zur Förderung emotionaler Kompetenzen und prosozialen Verhaltens sowie zur Primärprävention von Verhaltensproblemen, z.B. aggressivem Verhalten oder sozialem Rückzugs-verhalten. Die Maßnahmen des Programms zielen zudem darauf ab, Kinder mit ersten Anzeichen von Verhaltensproblemen anzusprechen. Das klingt ziemlich kompliziert, oder? Ist es aber gar nicht. Mit dem Papilio- Programm hat sich unser Kindergartenteam für eine Langzeit -fortbildung entschieden, die im Januar diesen Jahres zum Abschluss kam. Die dort vermittelten Inhalte wurden in drei Maßnahmen an die Kinder und Eltern weitergegeben und im Kindergarten installiert.
Da gibt es den "Spielzeug-macht- Ferien-Tag§" und "Paula und die Kistenkobolde"
und das "Meins-deins-deins-unser-Spiel". Mit diesen Maßnahmen werden die Kinder in besonderer Weise angesprochen. Es geht darum, kreativ zu sein und die sozialen und sprachlichen Fähigkeiten möglichst positiv zu entwickeln, d. h. angemessen mit den eigenen Bedürfnissen und Problemen umzugehen, Gefühle bei sich und den anderen wahrzunehmen und zu benennen und ein gesundes Selbst-vertrauen entwickeln zu können. Dies ist ein ganz wichtiger Bestandteil hin zu einer psychosozial gesunden Persönlichkeitsentwicklung.
Diese Kompetenzen erhöhen die Lebensqualität und sie verringern Sucht- und Gewaltbereitschaft in allen Lebensabschnitten.Papilio ist ein Drei-Ebenen-Programm.
In erster Linie wendet es sich an uns ErzieherInnen. Wir wirken als Vermittlerinnen und setzen die kindorientierten Maßnahmen im dagogischen Alltag um. Auf der dritten Ebene geben wir die Fortbildungsinhalte an die Eltern weiter. Dazu luden wir ein zu drei sehr kompakten Elternabenden.
Eine zentrale Rolle spielt bei alledem das eigene Verhalten. Es gilt, dieses immer wieder zu reflektieren und sich gegenseitig und die Eltern in einem entwicklungsfördernden Erziehungsverhalten zu unterstützen. Um die Zertifizierung zu erlangen, verfassten alle Erzieherinnen jeweils einen Abschlussbericht und verschiedene Dokumentationen
aus der täglichen Praxis mit dem Papilio-Programm. Papilio, lateinisch für Schmetterling, soll mit seiner Leichtigkeit ein Sinnbild dessen
sein, was wir Kindern wünschen: Fröhlich und unbeschwert den Tag zu
entdecken und neugierig all das zu lernen, was zur Gestaltung eines positiven Lebensweges wichtig ist.

» zurück