Aktuelles Gesamtübersicht

Gottesdienst zur Ausstellung "Kirche(n) der Zukunft"

So 15.02.2009 21:15
Am Sonntag, dem 15. Februar fand in der Auferstehungskirche ein besonderer Gottesdienst statt. 18 Schüler und Schülerinnen eines Religionskurses der 10. Klasse der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege gestalteten zusammen mit ihrer Lehrerin Nadja Aschenbrenner sowie mit Pfarrer Stephan Bretschneider einen Gottesdienst, in dem sie ihre selbst entworfenen und gebauten Kirchenmodelle den zahlreich erschienen Gemeindegliedern vorstellten. Bei der Präsentation der insgesamt sieben Kirchenmodelle wurde deutlich, wie intensiv sich die Jugendlichen mit dem ihnen gestellten Thema auseinandergesetzt hatten. Mehr oder weniger alle Kirchenmodelle waren konzipiert als offene, freundliche und helle Räume, die der Begegnung mit anderen Menschen verschiedener Herkunft und Generation dienen sollten, ebenso der Begegnung mit Gott, was mehrfach durch ein gläsernes Dach im Kirchenmodell ausgedrückt wurde.
Die Gottesdienstbesucher zeigten sich schon während des Gottesdienstes und anschließend beeindruckt von den Schülerarbeiten und den dahinter stehenden theologischen Einsichten und Ideen. Beim Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst wurde gern die Gelegenheit genutzt, miteinader ins Gespräch zu kommen, was auch gut zu den gezeigten "kommunikativen Kirchenmodellen" passte.

Für die Kirchengemeinde der Auferstehungskirche war dieser Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst zudem ein besonderer: sie hatte sich durch einen Beschluss des Kirchenvorstandes vor anderthalb Jahren dazu verpflichtet, bei der Aktion "Gerecht genießen - 1000 Gemeinden trinken fair" von BROT FÜR DIE WELT teilzunehmen und in den eigenen Räumen nur noch fair gehandelten Kaffee auszuschenken. Damals war sie die 299. Gemeinde, die sich dieser Aktion angeschlossen hatte. Da am Ende des Jahres 2008 die Zahl von 1000 Gemeinden deutschlandweit erreicht wurde, war nun jede beteiligte Gemeinde aufgerufen, dieses Ergebnis mit einem besonderen Kaffeetrinken zu feiern.

Fairer Kaffee in einer kommunikativen, hellen, offenen Kirche, die von Menschen aller Generationen gut besucht war - an diesem Sonntag war die Auferstehungskirche selbst so etwas wie eine "Kirche der Zukunft".
Blick in die Ausstellung vor dem GottesdienstDie Schüler und Schülerinnen bei einem LiedvortragGottesdienstbesucher in der AusstellungGespräche rund um die AusstellungBeim Kirchenkaffee
''Wir trinken Kaffee aus fairem Handel'' - Gottesdienstbesucher mit einer Tasse Kaffee vor dem Schild am Kircheneingang

» zurück