Aktuelles Gesamtübersicht

Pfarrerin Dorlies Schulze im Kirchspiel Germerode eingeführt

So 28.09.2008 17:57
Voll besetzt war die alte Klosterkirche in Germerode, als Pfarrerin Dorlies Schulze in einem feierlichen Gottesdienst in die Pfarrstelle Germerode eingeführt wurde. Sie versieht den Pfarrdienst dort gemeinsam mit ihrem Mann Jan-Peter Schulze, der bereits im vergangenen Jahr eingeführt worden war. Beide sind den Gemeinden Germerode, Alberode und Rodebach gut bekannt, weil sie bereits ihren Hilfspfarrdienst dort ableisteten. Für die Kirchenvorstände, die das Pfarrerehepaar gewählt hatten, hießen Margit Hupfeld und Dietmar Just beide noch einmal herzlich willkommen und betonten die gute Zusammenarbeit. Pfarrerin Schulze wurde von Dekan Dr. Martin Arnold, Pfarrerin Kerstin Reinold (Rengershausen) und Traudl Priller (Communität Koinonia, Hermannsburg) für ihren weiteren Dienst gesegnet. Grußworte sprachen bei einem anschließenden Empfang im Dorfgemeinschaftshaus Propst Reinhold Kalden im Namen der Landeskirche, Pfarrer Harald Aschenbrenner (Niddawitzhausen) im Namen der Pfarrerschaft, Ortsvorsteher Siegfried Brandl (Rodebach), Martin Möller für die Gemeinde Meißner, Andreas Iwan für die Germeröder Vereine, Dr. Martin Arnold für die Gesellschaft zur Erhaltung der Klosteranlage Germerode und Traudl Priller für die Communität Koinonia. Die Kommunität möchte sich möglichst bald mit einer kleinen Gemeinschaft im Kloster Germerode niederlassen.
Pfarrerin Schulze im Kreis der KirchenvorständeMargit Hupfeld und Dietmar Just gratulieren Dorlies SchulzeTraudl Priller und Pfarrerin Dorlies SchulzePropst Reinhold Kalden mit Dorlies Schulze und Sohn Valentin

» zurück