Aktuelles Gesamtübersicht

Kirchenkreis Eschwege gründet Stiftung zur Erhaltung der Dorfkirchen

Do 31.07.2008 12:43
Durch ein großzügiges Vermächtnis von Dorothea Rödiger konnte der Kirchenkreis jetzt in Wanfried eine eigene Kirchenerhaltungsstiftung gründen. Das Vermächtnis ist ausdrücklich für den Erhalt der Dorfkirchen im Kirchenkreis Eschwege bestimmt worden. Regierungspräsident Lutz Klein überreichte die Anerkennungsurkunde im Rahmen einer Feierstunde in Wanfried an Andreas von Scharfenberg, den Vorsitzenden der Stiftung. "Dies ist ein guter Tag für den Kirchenkreis und für die Region", so von Scharfenberg. Dekan Dr. Martin Arnold sieht in der Stiftung einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der insgesamt 85 Kirchen im Kirchenkreis Eschwege. "Wir wollen, wenn es irgend geht, keine einzige Kirche aufgeben", so Arnold, "aber wir benötigen dazu auch die Unterstützung vieler Menschen." Wie die landeskirchliche Kirchenerhaltungsstiftung wird auch die Kirchenkreisstiftung bestimmte Projekte auswählen und die dafür bestimmten Spenden verdoppeln. "Damit setzen wir einen starken Anreiz, um die Eigeninitiative zu fördern", ergänzte Ludger Arnold, der Vorsitzende der Kreissynode. Regierungspräsident Lutz Klein verwies darauf, dass auch die älteste Stiftung im Bereich des Regierungsbezirks in Eschwege angesiedelt sei, nämlich die Hospitalstiftung Sankt Elisabeth, die seit 1236 besteht. Er wünschte der neuen Stiftung eine ebenso lange Lebensdauer. Michael Pauli von der landeskirchlichen Stiftungsaufsicht konnte berichten, dass es inzwischen 48 Stiftungen im Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gibt. Eine Besichtigung der Kirche in Wanfried, die zurzeit innen renoviert wird, schloss sich an. Anschließend stärkte sich die Runde der Teilnehmenden mit einem leckeren Kuchen in Form einer Kirche, den die Kirchengemeinde für den besonderen Anlass hatte backen lassen.
Regierungspräsident Klein überreicht die UrkundeDer Stiftungsvorsitzende Andreas von Scharfenberg erläutert die Aufgaben der StiftungDie Kirchengemeinde Wanfried hatte einen ''Kirchen-Kuchen'' backen lassenDie Restauration der Malereien in der Wanfrieder Kirche kommt gut voranMit einer Kafferunde endete die Gründungsfeier

» zurück