Aktuelles Gesamtübersicht

Rückblick in der Stadtkirchengemeinde: Marc Chagall, Bilder zur Bibel

Di 13.05.2008 18:40
Zwei Wochen nach Ende der Ausstellung am 29. April "Marc Chagall, Bilder zur Bibel - 43 Original-Farblithographien" wurde jetzt eine sehr erfreuliche erste Bilanz gezogen.
Etwa 2.700 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Ausstellung besucht, die 3 Gottesdienste zur Ausstellung mitgefeiert oder an den sieben Begleitveranstaltungen teilgenommen. Darunter waren zahlreiche Einzelbesucher, die zum Teil mehrfach kamen. Aber auch 37 Gruppen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erhielten jeweils in unterschiedlicher Form eine Einführung in die Ausstellung oder auch eine ausführliche Führung. Natürlich hatten die Organisatoren nach einer weit reichenden Öffentlichkeitsarbeit gehofft, auf Interesse zu stoßen, doch dass dieses dann so groß war, verwunderte fast ein wenig.
Pfarrer Heinrich Mihr und Prädikantin Annemarie Mihr dankten jetzt mit einem Brief den über 30 Frauen und Männern aus der Stadtkirchengemeinde und aus anderen Bereichen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise während der zwei Ausstellungswochen ehrenamtlich und offensichtlich mit Freude in der Ausstellungsbegleitung engagiert hatten. Dabei wurden viele gute Gespräche geführt und sich bisher unbekannte Menschen haben kennen gelernt.
Auf jeden Fall hat es sehr viele gute Erfahrungen gegeben. Viele der Mitarbeitenden sagten: "Ach, ich habe doch gar nicht viel gemacht!" Doch jeder Beitrag - ob groß oder klein - hat zum guten Gelingen beigetragen und sowohl die Zusammenarbeit als auch die Ausstellung insgesamt haben große Freude gemacht.
Viele Mitarbeitende und Besucher sind - angeregt durch die Bilderwelt Chagalls - wieder ganz neu der Bibel begegnet, wie in vielen Gesprächen mitgeteilt wurde. Auch das war eine schöne Erfahrung. Sicher noch nie wurden in so kurzer Zeit so viele biblische Geschichten in der Kirche erzählt wie während der Ausstellung. Manche Besucher berichteten nach dem Besuch der Ausstellung, zu Hause nach Jahren zum ersten Mal wieder eine Bibel zur Hand genommen und darin gelesen zu haben.
Überraschend war auch das große Interesse am Büchertisch, den die Kunst-Buch-Galerie Traudisch-Schröter, Bitzenweg 38, 51674 Wiehl (www.galerie-traudisch.de) mitgeliefert hatte und der viele zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema der Ausstellung anregte. Der Erlös trägt dazu bei, einen Teil der entstandenen Kosten zu decken. Ein Dank ging aber auch an alle Sponsoren und die vielen einzelnen Spender, die durch ihre finanziellen Beiträge die Ausstellung ermöglicht haben.

Die Ausstellung "Marc Chagall, Bilder zur Bibel" fügte sich mit ihrem Anliegen in die Reihe der Ausstellungen ein, die im Abstand von zwei bis drei Jahren in der Neustädter Kirche seit Jahren durchgeführt wurden. Grundanliegen aller Ausstellungen, die mit diversen Begleitveranstaltungen verbunden waren, war es, biblische Botschaft in Beziehung zu aktuellen oder historischen Themen zu setzen, um immer wieder neu die Kraft der Bibel zu entdecken.
Anliegen aller Ausstellungen war es - in immer wieder andere Weise - auch den Raum der Neustädter Kirche zu Ausstellungsinhalten in Beziehung zu setzen, um die Kirche so wie-der neu als Ort mit vielfältigen Möglichkeiten der Verkündigung wahrzunehmen.
In ähnlicher Weise haben die von Zeit zu Zeit angebotenen geistlichen Kirchenführungen das Anliegen, den Blick für die geistliche Kraft hinter der kunsthistorischen Bedeutsamkeit der Neustädter Kirche zu öffnen.
Zur nächsten geistlichen Kirchenführung wird am Sonntag, 29. Juni, gegen 11.15 Uhr (nach dem Gottesdienst) in die Neustädter Kirche ein.

» zurück