Aktuelles Gesamtübersicht

Klosterfest in Germerode: Minister, Landrat und Oberlandeskirchenrat zeigten sich beeindruckt

Mo 19.06.2006
Bei herrlichem Sommerwetter konnte Hans-Günter Ludwig, der Vorsitzende der Klostergesellschaft, prominente Gäste zum Klosterfest in Germerode begrüßen. Nicht nur Wilhelm Dietzel, der hessische Minister für den ländlichen Raum, Umwelt und Verbraucherschutz war nach Germerode gekommen, sondern auch der neue Landrat des Werra-Meißner-Kreises Stefan Reuß, Oberlandeskirchenrat Dr. Frithard Scholz (Kassel), Landtagsvizepräsident Lothar Quanz, die Landtagsabgeordneten Sigrid Erfurth und Dirk Landau sowie mehrere hundert weitere Besucherinnen und Besucher. Alle zeigten sich beeindruckt von dem gemeinsamen Vorhaben, die Klosteranlage zu bewahren und weiter zu gestalten. Geplant sind die Erweiterung der Tagungsstätte und die Errichtung eines Wohngebäudes für die Ansiedlung einer Kommunität. Die Kirchengemeinde Germerode, die politische Gemeinde, der Heimat- und Verkehrsverein Germerode, die Pfarrstelle für Meditation und geistliches Leben und die Kommunität Koinonia (Hermannsburg) beteiligten sich an der Gestaltung des Festes. Mit Chorgesang, Tagesgebeten, Vorträgen, Führungen, Ausstellungen, einem reichhaltigen Kuchenbuffet, Bratwurst und kalten Getränken entstand eine ganz besondere Festatmosphäre. Erstmals vorgestellt wurde die "Bauhütte Kloster Germerode", bei der jeder Mitglied werden kann, der den Ausbau der Klosteranlage finanziell oder durch persönliche Mitarbeit unterstützen möchte. Der Tag hatte am Morgen mit einem festlichen Gottesdienst in der Klosterkirche begonnen und endete mit einem Abendgebet.
Über die Zukunft des Klosters und der Region ging es in einer Gesprächsrunde im RefektoriumIm Refektorium war das Kuchenbuffet aufgebautHans-Günter Ludwig führte die Gäste durch das KlosterGute Stimmung war angesagt

» zurück