Aktuelles Gesamtübersicht

Welle der Hilfsbereitschaft für Tsunamiopfer - Bilanz zum Partnerschaftssonntag ROGATE

Do 28.04.2005
Bereits in den letzten Tagen des Jahres 2004 gingen beim Kirchlichen Rentamt in Eschwege 6.518,00 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Südasien ein. Bis Ende April 2005 kamen weitere 5.838,00 Euro an Einzelspenden, Kollekten und Erlösen aus Benefizveranstaltungen dazu. Insgesamt konnten bisher 12.356,00 Euro für die Flutopfer aus dem Evang. Kirchenkreis Eschwege an die Katastrophenhilfe des Diakonischen Werkes weitergeleitet werden. Der Kirchenkreis Eschwege pflegt seit über 20 Jahren intensive partnerschaftliche Beziehungen zum Kirchenbezirk Bellary in Karnataka/Südindien und arbeitet dabei eng mit dem Evangelischen Missionswerks in Südwestdeutschland EMS zusammen. Bellary liegt im Landesinneren, aber in den Diözesen des angrenzenden Bundesstaates Tamil Nadu hat der Tsunami mit voller Wucht Tod und Verwüstung gebracht. Längst sind Fischerleuten neue Boote gekauft und Familien, die ihre Häuser verloren haben, Kleinkredite zum Neubau gegeben worden. Aber die landlosen Tagelöhner unter den Flutopfern, die selbstverständlich auch auf den Feldern und Plantagen unweit der Küste arbeiteten, fallen durch die Maschen der Förder-Richtlinien vielfach hindurch. Sie hatten vorher nur, was sie auf dem Leibe trugen. Sollen sie deshalb nach der Flut keinen Anspruch auf Unterstützung haben? Die große Flut ist vorbei, die Zeit der Hilfe noch lange nicht.

"Durch unsere langjährigen, engen Beziehungen zu den Partnerkirchen vor Ort konnten wir darauf achten, dass unsere Hilfe denen zugute kommt, die sonst nichts bekommen", sagt Bernhard Dinkelaker, Generalsekretär des EMS, in einer aktuellen Pressemitteilung. Ein Beispiel dafür sei, dass die Kirche von Südindien sich besonders um die Hilfsbedürftigen unter den Dalit bemüht habe. Die Dalit sind eine Minderheit in Südindien, deren Angehörige als Kastenlose diskriminiert werden. "Sie wurden bei staatlichen Hilfsmaßnahmen nach der Flut oft übergangen, weil Angehörige höherer Kasten sich weigerten, mit den Dalit gemeinsam zu essen oder im gleichen Lager zu wohnen."
Gebt Ihr ihnen zu essen! - Matthäus 14,16

» zurück