Aktuelles aus den Gemeinden

Zur aktuellen Situation - von Dekanin Laakmann

So 15.03.2020 17:22
Eigentlich hatten wir erst im Sommer mit der neuen Homepage des Kirchenkreises Werra-Meißner starten wollen: die Vorarbeiten dazu sind in vielen Gemeinden gut im Gange. In Corona-Zeiten nutzen wir aber die frühere Eschweger homepage für aktuelle Informationen:
In Ergänzung zu den landeskirchlichen Empfehlungen und den Regelungen im Werra-Meißner-Kreis haben wir auf Kirchenkreisebene die Kirchengemeinden gebeten, bis auf Weiteres nicht zu Gottesdiensten einzuladen. Mich hat der Gottesdienst mit Bischöfin Dr. Hofmann berührt und gestärkt, der auf der Homepage der Landeskirche zu finden ist (www.ekkw.de).
Die Glocken sollen in unseren Gemeinden dennoch zum Gebet läuten! Wir beten, ja, unbedingt - gerade in dieser Zeit; dafür läuten auch am Sonntag auch Kirchenglocken, und in den Kirchen wird ein Pfarrer oder eine Pfarrerin ansprechbar für Gebet und Seelsorge sein. Aber: "Einer trage des anderen Last! (Galater 6,2) " - wir folgen den Empfehlungen der Landeskirche und den Regelungen im Werra-Meißner-Kreis.
Und das tun wir auch mit Blick auf kirchliche Amtshandlungen und andere kirchliche Angebote! Ich bitte Sie, nach Möglichkeit auf Sozialkontakte zu verzichten, Taufen und Trauungen zu verschieben, aber durch den Aufbau z.B. von Telefonketten mit an einem Kommunikations- und Sorgenetz in den Gemeinden zu bauen. Denn solche und andere neue Formen kirchlichen Lebens, die wir in dieser Zeit noch entwickeln werden, sind jetzt notwendig! Kein Stillstand, sondern ,anders‘ - "Vertraut den neuen Wegen" und Lass uns in Deinem Namen, Herr, die nötigen Schritte gehen…" unter dem Segen Gottes!
Herzliche Grüße - Ihre Ulrike Laakmann, Dekanin

Gebete in Zeiten von Corona

Gott, stärke unseren Glauben und hilf unserem Unglauben,
dass wir in unsicheren Zeiten mutig auf Dich vertrauen.

Gott, stärke unsere Liebe und öffne uns neu die Augen,
dass wir Menschen, die uns brauchen, nicht aus dem Blick verlieren
in der Nähe und in der Ferne.

Gott, stärke unsere Hoffnung und unsere fröhliche Zuversicht,
dass wir trotz Sorgen und Angst nicht aufgeben,
sondern aufstehen: immer wieder neu - einmal jedoch für immer.
(Ulrike Laakmann)
Nullsynode am 07.02.2020 in Eschwege

» zurück