Aktuelles aus den Gemeinden

Aus Gottvertrauen handeln

So 20.10.2019 19:35
Sebastian Werner als Pfarrer der Stadtkirchengemeinde Eschwege eingeführt

Seine besondere Leidenschaft gilt dem Theater. Deshalb streift er sich im Gottesdienst auch gern einmal ein besonderes Gewand über, um in eine andere Rolle zu schlüpfen und eine biblische Geschichte auf neue Weise erlebbar zu machen. In einem festlichen Gottesdienst wurde Sebastian Werner nun eingeführt, nachdem er seinen Probedienst erfolgreich abgeschlossen hatte. Dekan Dr. Martin Arnold, Pfarrer Tobias Heymann (Kassel) und Kirchenvorstandsvorsitzender Harald Nolte segneten Werner für seinen weiteren Dienst in der größten Kirchengemeinde des Kirchenkreises Eschwege. Die Mitglieder des Kirchenvorstands versprachen ihm gute Zusammenarbeit. In seiner Predigt beleuchtete Werner das Verhältnis von Glaube und Tun: "Der Glaube ist ohne das Tun des Gerechten nicht wirklich Glaube", so Werner. Er rief dazu auf, aus Gottvertrauen zu handeln und das Nötige zu tun.

Gute Wünsche übermittelten der Eschweger Bürgermeister Alexander Heppe, der katholische Pfarrer Michael Sippel, Pfarrer Christoph Dühr für den Kooperationsraum Eschwege und Harald Nolte im Namen der Stadtkirchengemeinde. Seine Pfarrkolleginnen Sieglinde Repp-Jost und Daniela Plzack-Brack ermutigten ihn, seine Träume nicht aus den Augen zu verlieren, zum Beispiel das Gitarre spielen zu erlernen. Sebastian Werner ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Sebastian Werner mit dem Kirchenvorstand der StadtkirchengemeindeHarald Nolte gratuliert im Ehepaar Werner im Namen der StadtkirchengemeindePfarrer Christoph Dühr überbrachte die guten Wünsche des Kooperationsraumes EschwegeBürgermeister Alexander Heppe bot gute Zusammenarbeit anDie Kolleginnen Daniela Plzack-Brack und Sieglinde Repp-Jost freuen sich über gute Zusammenarbeit

» zurück