Aktuelles aus den Gemeinden

"Es ist noch Raum da" - Evangelischer Frauengottesdienst in der Reihe "Maria, Eva & Co."

Di 06.11.2018 08:55
Am Freitag, dem 26.10.2018, feierten Frauen in der Eschweger Kreuzkirche einen Frauengottesdienst zum Thema "Es ist noch Raum da". Dabei stand die biblische Erzählung vom großen Gastmahl aus dem Lukasevangelium im Mittelpunkt.
Feiern ist ein Thema, das alle Menschen in irgendeiner Weise hier und da betrifft: ob zu Hause im kleinen Kreis, ob eine größere Feier: eine Hochzeit oder Konfirmation, eine Sause bei Freunden, ein Betriebsjubiläum oder eine Mottoparty… Gründe zu feiern, finden sich viele. Wie gestalten wir aber Feiern? Wen laden wir ein, wen lieber nicht, wie bereiten wir uns vor, worauf legen wir Wert? Da gibt es viel zu bedenken.
Viele Menschen feiern einfach gern und manche geben sich in die Vorbereitung total rein. Für andere ist es eher mit Druck und Vergleichen verbunden, mit dem Gefühl, etwas toppen zu müssen oder auch, die langweilige Tante oder den schrecklich lauten Großcousin wieder einladen zu müssen…
Feiern - ein vielseitiges und spannendes Thema. Spannend auch zu sehen, was in der Bibel davon erzählt wird, beispielsweise in der Geschichte vom großen Gastmahl, wo die Geladenen lauter Ausreden finden, um nicht zu kommen und wie die Idee des Gastgebers ankommt, jetzt die zweite Garnitur zur fertigen Festtagstafel zu bitten…
Das Frauenteam, das den Gottesdienst intensiv und liebevoll vorbereitet hat, hat versucht, den Motiven von Gästen und Gastgeber auf die Spur zu kommen und zu fragen, wo wir selbst dabei stehen oder stehen möchten und wie Gott uns als Gastgeber unseres Lebens begegnet.
Viele Frauen waren gekommen, um bei wunderbar festlicher Musik von Orgel und Alt-Flöte mitzufeiern, auf Texte zu hören, selbst von Feiererlebnissen zu erzählen, Brot und Wein zu teilen, zu beten, zu singen. Im Anschluss an den Gottesdienst haben wir dann auch zusammen gegessen und getrunken, uns ausgetauscht und sind über manche eigene gute, schräge oder prägende Feiererfahrung ins Gespräch gekommen.
Danken möchte ich allen, die zu diesem interessanten, bereichernden und einfach rundum schönen Abend beigetragen haben: zuerst den Frauen des Vorbereitungsteams: Tanja Bleidorn und Anja Heinrich aus Niederhone, Susanne Thiele aus Oberhone und Gabriele Vock aus Eschwege. Danken möchte ich auch Volker Alheit an der Orgel und Birthe Heinz an der Alt-Flöte und allen, die für die Pause den leckeren Imbiss vorbereitet haben.
Die Kollekte, die am Ende erbeten wurde, ist für die Arbeit der Eschweger Tafel bestimmt. Wir fanden, dass das Thema einfach gut zur Arbeit der Tafel passte. 200 Euro sind zusammen gekommen.
Dorlies Schulze, Pfarrerin mit Zusatzauftrag Frauenarbeit in den Kirchenkreisen Eschwege und Witzenhausen

» zurück