Aktuelles aus den Stiftungen

Perspektiven für die Jugendarbeit

Sa 04.02.2006 08:26
Durch drastische Mindereinnahmen der Gesamtverbände Eschwege und Meinhard können die Pläne, sowohl in Eschwege als auch in Meinhard und im Nordringgau hauptamtliche Stellen für Jugendarbeit zuzuordnen, zur Zeit nicht oder nur teilweise verwirklicht werden. Um gute Vorschläge für den Kirchenkreisvorstand und die Kreissynode bemühte sich eine große Runde von Freundinnen und Freunden der Jugendarbeit im Kirchenkreis, die sich auf Einladung der Stiftung Jugendarbeit im alten Pfarrhaus von Röhrda zusammengefunden hatte. Harald Nolte berichtete von den Überlegungen einer Perspektivgruppe, die sich Gedanken über zukünftige Strukturen gemacht hatte. Die finanzielle Situation lässt es allerdings zur Zeit nicht zu, dass diese Zielvorstellungen verwirklicht werden. Die Suche nach Kompromissen erwies sich als schwierig. Es konnten lediglich verschiedene Optionen beschrieben werden, die der Kreissynode vorgestellt werden sollen.
Das Rundgespräch wurde von Rita Reinhardt geleitet

» zurück