Aktuelles aus der Seelsorge

Sternsinger im Krankenhaus

Fr 11.01.2013 13:22
Eine Gruppe der Ökumenischen Sternsinger aus Reichensachsen war am Dienstag und am Donnerstag auf den Stationen des Klinikums Eschwege unterwegs.
Als "Heilige Könige" gekleidet haben die Geschwister Miriam, Stefanie, Katharina, Noah und Aaron Pröschel auf Initiative von Manfred und Marita Pohle den Menschen im Krankenhaus Gottes Segen zum neuen Jahr gebracht. Nach altem Brauch haben die Sternsinger den Segensspruch "Christus Mansionem Benedicat"- Christus segne dieses Haus - auf den Stationen angeschrieben.
Den Kontakt zu den Sternsingern hatten die evangelische Klinikpfarrerin Gudrun Kühnemuth und die katholische Klinikseelsorgerin Judith Pickard vermittelt.
"Segen bringen - Segen sein", so lautet das diesjährige Motto der Aktion.
Es erinnert daran, dass da, wo Menschen einander helfen und mit dem Wunder des Teilens anfangen, Gottes Segen wirksam ist.
Jedes Jahr rund um den 6. Januar sind bundesweit 500.000 Sternsinger unterwegs und sammeln für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt. In diesem Jahr kommen Spenden Kinderhilfsprojekten insbesondere in Tansania zu Gute.
Der Geschäftsführer Christoph R. Maier und die Pflegedienstleitung Gabriele Schröder vom Klinikum freuten sich über den Besuch der Sternsinger und überreichten gerne eine Spende des Klinikums für diese Initiative.

» zurück