Suche

Aktuelles aus der Familienbildungsstätte

18. Frauen-Café: "Gewöhnen will ich mich nicht - die Sehnsucht nach dem Glück."

Mo 12.02.2007
Zum 18. Frauen-Café, einem seit Jahren fest etablierten Angebot in Eschwege, hatten sich am 10. Februar wieder über 130 Frauen in das Gemeindehaus Rosengasse der Stadtkirchengemeinde einladen lassen. Über 30 weitere Frauen standen auf der Warteliste, denn der Saal hat nur eine begrenze Kapazität.
Der Vormittag wurde von Irma Bender, Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte, eröffnet. Die Familienbildungsstätte ist die Organisationszentrale der Frauen-Cafés. Irma Bender stellte die Vorbereitungsgruppe, die ehrenamtlich für Konzept, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen sorgt, vor. Das Frauen-Café ist eine seit Jahren bewährte Kooperation von Evangelischer Familienbildungsstätte, Hausfrauenverband Eschwege, Evangelischer Frauenarbeit, Sozialem Stadtteilladen, "Aufwind" Verein für seelische Gesundheit, Eschweger Tafel, Verein "Frauen für Frauen und Frauen für Kinder" und der Stadtkirchengemeinde.
Für Frauen mit kleinen Kindern wurde während des Vormittags wieder eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten, die von Kindergottesdienstmitarbeiterinnen der Stadtkirchengemeinde und anderen durchgeführt wurde.
Nach dem Frühstück, das in angenehmer Gesprächsatmosphäre stattfand, referierte Amrei Störmer-Schuppner, Supervisorin und Pfarrerin. Ihr Thema war ungewöhnlich formuliert. Es lautete: "Gewöhnen will ich mich nicht - die Sehnsucht nach dem Glück." Ihr Vortrag war fundiert und anrührend zugleich.
Wie sehr dieses Thema die Frauen bewegte, wurde an den schriftlichen Rückmeldungen, die zum Schluss vorgetragen wurden, deutlich. Amrei Störmer -Schuppner hatte es offensichtlich verstanden, die Frauen zur Besinnung auf das, was für sie Glück bedeutet, anzuregen.
Der Vormittag wurde, wie es zum Konzept des Frauen-Cafés gehört, von Prädikantin Annemarie Mihr mit einer Betrachtung zum Thema aus biblisch-christlicher Perspektive und Segensworten abgeschlossen.
Das nächste Frauen-Café findet am 24. November 2007 statt. Das Thema wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Großmutter, Mutter und Enkel kommen zusammenFrühstück in angenehmer AtmosphäreAmrei Störmer-SchupppnerEin bewegender VortragEin bewegender Vortrag
Irma Bender und Annemarie MihrDank an die ReferentinÄußerungen aus dem Kreis der Zuhörerinnen werden von Claudeia Neuenfeld und Irma Bender verlesenAuch die Referentin hörtAngeregte Gespräche am Tisch
Angeregte Gespräche am Tisch

» zurück