Suche

Aktuelles aus der Familienbildungsstätte

Stefan Reuß besucht die Evangelische Familienbildungsstätte Eschwege

Mi 08.02.2006 11:57
Am Freitag, 3. Februar besuchte der Landratskandidat Stefan Reuß, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Kreissynode, Ludger Arnold, die Evangelische Familienbildungsstätte Eschwege. Sie informierten sich über die vielfältigen Familien unterstützenden Angebote der Einrichtung. Im Gespräch mit Heinrich Mihr, (Vorsitzender des Gesamtverbandes der evangelischen Kirchen in Eschwege), Irma Bender (Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte), Sonja Jansen (stellv. Leiterin) und Birgit Elbracht (Kinder-Tagespflege) stand besonders die derzeitige gesellschaftliche Situation von Familien im Vordergrund. Hier leistet die Ev. Familienbildungsstätte eine wichtige präventive Arbeit, die gerade bei der Zunahme von Unsicherheiten in der Erziehung immer wichtiger wird. Deutlich wurde, dass Eltern gerne Angebote wahrnehmen, die das gemeinsame Spielen und Erleben mit den Kindern beinhalten. Dabei ist auch die individuelle Entwicklungsförderung der Kinder und der Austausch der Eltern untereinander gewünscht.

Eltern haben heute die Möglichkeit, unterschiedliche Wege während der Elternzeit zu gehen. Sie können wählen zwischen einem frühzeitigen Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit oder einer längeren Familienphase. Unterstützung für die Betreuung ihrer Kinder finden sie durch Tagesmütter, die sich auf die individuellen Bedürfnisse der Familie einstellen. Hier kann jede Familie für sich entscheiden, welche persönliche Lösungsmöglichkeiten sie für sich anstreben. Stefan Reuß, der selbst gerade Vater geworden ist, begrüßte diese Ausrichtung der Familienförderung, die die Wahlmöglichkeiten beim Wiedereinstieg in den Beruf erweitern und Familien damit mehr Handlungsspielraum gewährt. Diese Perspektiven können auch den Entschluss zur Familiengründung erleichtern.

Für die Zukunft wünscht sich Stefan Reuß ein "Lokales Bündnis für Familien" im gesamten Werra-Meißner-Kreis, um alle Ressourcen für dieses wichtige Thema zu bündeln. "Der Werra-Meißner-Kreis hat so viel Positives zu bieten", so Stefan Reuß, "es wird Zeit, dass wir dies erkennen, unser Selbstvertrauen und unsere Stärken entsprechend wahrnehmen und dies in unserer Außendarstellung erkennen lassen".
Spielkreis der Ev. FBS und Gäste

» zurück