Suche

Aktuelles aus der Familienbildungsstätte

14. Frauen-Café: Liebe, Treue, Verrat

Sa 19.11.2005
Zum 14. Frauen-Café, einem seit Jahren fest etablierten Angebot in Eschwege, hatten sich am 19. November wieder über 100 Frauen in das Neustädter Gemeindehaus einladen lassen.
Der Vormittag wurde von Irma Bender, der Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte, eröffnet. Die Familienbildungsstätte ist die Organisationszentrale der Frauen-Cafés. Irma Bender stellte die Vorbereitungsgruppe, die ehrenamtlich für Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen sorgt, vor. Denn das Frauen-Café ist eine seit Jahren bewährte Kooperation von Evangelischer Familienbildungsstätte, Hausfrauenverband Eschwege, Evangelischer Frauenarbeit, Sozialer Stadtteilladen, "Aufwind" Verein für seelische Gesundheit, Eschweger Tafel, Verein "Frauen für Frauen" und der Neustädter Kirchengemeinde.
Für Frauen mit kleinen Kindern wurde während des Vormittags wieder eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten, die von Kindergottesdienstmitarbeiterinnen der Neustädter Gemeinde durchgeführt wurde.
Nach dem reichhaltigen Frühstück, das in angenehmer Gesprächsatmosphäre stattfand, gab es wieder ein Thema, das für Frauen aller Altersstufen spannend war, denn es ging um "Liebe, Treue, Verrat". Dazu hielt die Frauenbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises Thekla Rotermund-Capar ein einleitendes Referat, dem sich ein angeregter Meinungsaustausch anschloss. Der Vormittag wurde, wie es zum Konzept des Frauen-Cafés gehört, von Annemarie Mihr mit einigen Gedanken zum Thema aus biblisch-christlicher Perspektive und dem Segen abgeschlossen.
Der nächste Termin und das nächste Thema stehen bereits fest. Am 4. Februar 2006 geht es um "Lebenszeit - Wandlungszeit".
Angeregte GesprächeEinige Frauen des Organisationsteams (stehend)Gutes Frühstück in angenehmer AtmosphäreBeim Essen redet man doch !Irma Bender im Gespräch mit der Referentin
Das Thema war spannend

» zurück