Weltweite Ökumene - Aktuelles

Kevins Konfirmation in Siruguppa

Fr 31.08.2007
Kevin Kundargi ist nicht durch seine überstandene Leukämie-Erkrankung erst mit 16 unter den diesjährigen Konfirmanden seiner Heimatgemeinde, unter denen sich auch seine Schwester Steffi befindet: In unserer südindischen Partnerkirche wird generell später als bei uns konfirmiert. Auch dauert der Unterricht längst nicht so lang wie bei uns: In der Regel nur 1/4 Jahr. Gelernt wird aber wesentlich mehr und intensiver: 10 Jahre und mehr wöchentlicher Besuch der Sundayschool und jährliche Bibelkunde-Wettkämpfe sind eine Selbstverständlichkeit.
Auf den Fotos vom 19. August 2007 bekommen wir einen Einblick in eine typische Konfirmationsfeier der Kirche von Südindien: Konfirmieren darf immer NUR der Bischof, nicht etwa der Ortspfarrer. Das ist altes englisches bzw. anglikanisches Erbe in der Church of South India. Konfirmierender Bischof ist in diesem Fall Rt. Rev. Prabhakarrao, sein Assistent zur linken ist der im Sommer 2007 neu gewählte neue Area Chairman (~Dekan) des Bellary-Distrikts Rev. Samuel Prasad. Rechts im Bild: Rev. P. Devadanam, der Pfarrer von Siruguppa.
Selbstverständlich tragen alle Gemeindegruppen zum festliche Verlauf der Konfirmation bei: Die Frauengruppe, die Jugendgruppe und die Kinder von der Sundayschool. Und selbstverständlich wird die Kirche geschmückt - mit der traditionellen Dekoration unter der Kirchendecke, wie sie ansonsten für Weihnachten in Indien typisch ist.
Kevins KonfirmationDie Reihe der Konfirmandinnen und KonfirmandenEin Blick in die GemeindeDer Chor der FrauenhilfeJugendgruppe C.S.I. Siruguppa
Sundayschool-Kinder in Sonntagskleidern

» zurück