Verregnetes Jungbläserwochenende

So 11.07.2004
22 Kinder aus dem Kirchenkreis trafen am Samstag morgen mit ihren Instrumenten in Hirschhagen ein, um erstmalig miteinander ein Wochenende lang zu probieren, zu proben und Spaß zu haben. Der Landesposaunenwart Andreas Spuck versuchte ihnen die körpereigenen Funktionen für die Tonbildung an vielen Beispielen und Übungen klar zu machen. Kerstin Brandau, Andreas Assmann und Norbert Krause gaben ihnen in kleinen Gruppen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in einen schönen Ton umzusetzen und die Stücke des abschließenden Vorspiels vor zu bereiten. Spezialkantor Andreas Batram versuchte neben der Betreuung der Horn- und Posaunenanfänger alle Bläser zu einem wohlklingenden Chor zusammen zufügen.
Neben dem Blasen blieb genügend Zeit für Spiel und Sport (trotz des nicht endenden Regens) und eine (trockene) Fackelwanderung in der Dämmerung des Samstagabends. Abschließend waren die Eltern und Verwandten am Sonntag eingeladen, dem Erübten in einem Vorspiel zu lauschen, das mit viel Beifall endete.
Als Fazit ist festzuhalten, dass das Wochenende zu kurz war und eine regelmäßige Wiederholung sich aufdrängt.

» zurück