Aktuelles aus unserem Kirchenkreis

Gottesdienst in Gebärdensprache - 70-jähriges Jubiläum der Gehörlosengemeinde

Mo 07.04.2003 17:35
Zu einem Festgottesdienst und einem anschließenden Empfang kamen der Ortsbund der Gehörlosen und die Evangelische Gehörlosengemeinde Eschwege im Neustädter Gemeindehaus in Eschwege zusammen. Der Gottesdienst wurde von den Gehörlosenseelsorgern Lutz Käsemann und Matthias Heinisch gehalten. Dabei ging es vor allem um die Gemeinschaft. Grußworte sprachen für den Magistrat der Stadt Eschwege Karl Wolf, für den Kirchenkreis Eschwege Dekan Dr. Martin Arnold, für die Neustädter Kirchengemeinde die Pfarrer Helge Hofmann und Heinrich Mihr sowie Vertreter anderer Gehörlosengemeinden.
Im Werra-Meißner-Kreis leben ca. 50 gehörlose Menschen, von denen 25 bis 30 Personen regelmäßig an den Treffen des Ortsbundes und an den Gottesdiensten der Evangelischen Gehörlosengemeinde Eschwege teilnehmen. Die Zusammenarbeit zwischen dem Ortsbund und der Gehörlosengemeinde ist gut. In der Regel am 4.Sonntag im Monat um 14.30 Uhr findet der Gehörlosengottesdienst im Gemeindehaus der Neustädter Kirchengemeinde statt. Zu diesem Termin trifft sich auch den Ortsbund zu seinen Versammlungen. Nach dem Gottesdienst sitzen Gemeinde und Ortsbund bei Kaffee und Kuchen gemütlich zusammen und plaudern - in Gebärdensprache. Wer Kontakt zum Ortsbund aufnehmen möchte, kann sich an die Vorsitzende Gertraude Peer wenden (Fax 0561-471740). Die Gehörlosengemeinde wird von Pfarrer Matthias Heinisch betreut (Fax 05651-992969).
Dankesworte von Gertraude PeerEmpfang im Neustädter GemeindehausGrußwort von Horst Krämer vom Landesverband der GehörlosenEhrung von Lieselotte Bockel durch Gertraude Peer und Hans Bausch

» zurück