Weltweite Ökumene

Indienpartnerschaft


E-Mail: ausbildungshilfe@ekkw.de
Seit 1983 besteht eine Kirchenkreispartnerschaft zwischen dem Evang. Kirchenkreis Eschwege und dem Distrikt Bellary der Diözese Karnataka-Nord der Kirche von Südindien (C.S.I.).

Diese ökumenische Direktpartnerschaft wurde ins Leben gerufen, um Christen hier wie dort die Möglichkeit zu geben, sich darüber auszutauschen, wie sie den eigenen Glauben unter jeweils ganz unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen leben.

Die Partnerschaft lebt von der gegenseitigen Fürbitte und dem regelmäßigen Kontakt. Der Sonntag Rogate (5. Sonntag nach Ostern) wird im Kirchenkreis Eschwege als Partnerschaftssonntag begangen.

Immer wieder neu belebend und anregend sind die wechselseitigen Besuche, die in der Regel alle 1½ Jahre stattfinden.

In besonderer Weise geprägt wurde die Indienpartnerschaft im Kirchenkreis Eschwege durch Hanna und Ravi Kumar Niranjan, die von 1993 bis 2000 als sog. „Ökumenische Mitarbeiter“ in Waldkappel lebten und arbeiteten.

Von Anfang an hatte die Partnerschaft mit Bellary das erklärte Ziel, unsere indische Partnerkirche bei dem Bemühen zu unterstützen, den Ärmsten der Armen zu helfen. In den Anfangsjahren geschah dies unter anderem durch ein Brunnenbau- und ein Barfuss-Doktoren- Projekt in Zusammenarbeit mit „Brot für die Welt.“ Mit dem Projekt „Motorrad-Lehrwerkstatt“ in Bellary in Zusammenarbeit mit der „Ausbildungshilfe für junge Christen in Asien und Afrika“ wird seit 1995 benachteiligten Jugendlichen aus dem Raum Bellary eine berufliche Ausbildung ermöglicht.

Der Partnerschaftskreis, der sich aus Delegierten aller Kirchengemeinden des Kirchenkreises zusammensetzt, pflegt im Auftrag des Kirchenkreises die bestehenden Kontakte zum Kirchenbezirk Bellary und trifft sich ca. vierteljährig.

Der Kirchenkreis Eschwege steht in regelmäßigem Austausch mit den Kirchenkreisen Fritzlar, Hersfeld und Melsungen, die ebenfalls eine Direktpartnerschaft zu einem Kirchenbezirk in Nordkarnataka haben.
Evangelischen Missionswerk in Südwestdeutschland ems: http://www.ems-online.org
Das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM): http://bs.cyty.com/elmbs/mission.htm
Bellary-Site: http://www.kirchenkreis-eschwege.de/scripts/angebote/1076?bereich=20783


Kontakt

Eschwege: Rolf Hocke

37284 Waldkappel
Kirchplatz 4
Tel.: 05656-382
E-Mail: pfarramt.waldkappel@ekkw.de


Materialien für aktuelle Aktionen:



Mühlhausen-Partnerschaft

Die Kreissynode Eschwege hat am 21.Februar 2004 dem folgenden Partnerschaftsvertag zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis Mühlhausen und dem Evangelischen Kirchenkreis Eschwege zugestimmt:


Ausgehend von der Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen entstanden Kontakte zwischen Mühlhausen und Eschwege. Daraus hat sich nach der politischen Wende 1989 eine in vielen Begegnungen gewachsene und bewährte Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Mühlhausen und dem Kirchenkreis Eschwege entwickelt.

Wir glauben, dass wir "in Christus eins" sind und dass wir die Aufgabe haben, dies für uns und unsere Zeitgenossen sichtbar zu machen. Die Geschichte von Teilung und Wiedervereinigung soll in den kommenden Generationen wach gehalten werden. Dafür tragen wir Mitverantwortung.

Die Vertragspartner sind übereingekommen:
1. Initiativen und Begegnungen evangelischer Christen werden gefördert.
2. Kontakte zwischen den unterschiedlichen Werken, Einrichtungen und Institutionen werden angestrebt und unterstützt.
3. Die Leitungsgremien treffen sich regelmäßig.
Mühlhausen: Stadt Mühlhausen
http://www.muehlhausen.de



Estlandpartnerschaft

Auf dem Weg zu einer Partnerschaft
Die Besucher aus Estland bei der Ankunft mit Gundula Kellermann und Dekan Dr. Martin ArnoldZu Besuch im Landeskirchenamt bei Bischof Dr. Martin Hein


Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Estnisch-Evangelisch-Lutherischen Kirche sind Kontakte des Kirchenkreises Eschwege zur Propstei Valga in Estland entstanden. Vom 16. bis 23.Februar 2004 besuchten Propst Vallo Ehasalu und Frau Taime Pöld den Kirchenkreis Eschwege. Propst Ehasalu bekundete vor der Kreissynode ein großes Interesse an einer zukünftigen Partnerschaft.

Nähere Informationen bei Pfarrer Stephan Bretschneider, Tel. 05651-21881